aki Katholisches Akademikerhaus
SemesterthemaSpiritualitätGeselligesKulturBeratungVeranstaltungenHaus akiÜber unsKontakt
 
 

«Das Heilige Experiment» scheitert

Theaterbesuch in Solothurn mit Einführung durch Charles Linsmayer

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:30 Uhr (Abfahrt in Zürich um 17:03 Uhr, siehe unten)

Ort: Stadttheater, Theatergasse 18, 4500 Solothurn

2017-10-17: «Das Heilige Experiment» scheitert

Die Kritik ist begeistert

"Katharina Rupps Inszenierung (...) ist grandios. Atmosphärisch dicht und spannungsreich von der ersten bis zur letzten Minute. In einem genial reduzierten Bühnenbild (Cornelia Brunn) entfaltet das Spiel um Schuld und Unschuld, Gewissen und Gehorsam eine enorme Sogkraft", schreibt Alice Henkes im "Bieler Tagblatt vom 4. September 2017. Und Michael Feller meint in der "Berner Zeitung" vom selben Tag: "Gebannt, elektrisiert und mitleidend verfolgt [das Premierenpublikum] das Geschehen - und ist nach zwei spannenden Stunden begeistert."
Es ist eher selten, dass ein Theaterstück mit explizit religiösem Inhalt so positiv rezensiert wird. Doch bei der Aufführung von Fritz Hochwälders Theaterstück "Das Heilige Experiment" sind sich die Kritikerinnen und Kritiker in vielem einig und rühmen die Inszenierung sehr. Ein Grund mehr, vom aki aus hinzugehen!

Zwischen Widerstand und Gehorsam

Das Drama "Das Heilige Experiment" von Fritz Hochwälder handelt vordergründig vom Scheitern des Jesuitenstaates in Paraguay vor 250 Jahren, spricht aber verklausuliert vom Nationalsozialismus und vom Dritten Reich. Es spielt 1767 in Argentinien: Vertreter des spanischen Königs verlangen, dass die Jesuiten ihre Missionsdörfer, die sogenannten Reduktionen, aufgeben. Die Ordensleute müssen sich entscheiden zwischen Widerstand und Gehorsam.
Das Drama wurde 1943 am Theater Biel Solothurn uraufgeführt und wird nun 250 Jahre nach dem Scheitern des Jesuitenstaates an den Orten der Uraufführung neu gegeben (siehe: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=yupNPsahIHE).

Um 18.30 Uhr gibt Charles Linsmayer, überragender Kenner der Schweizer Literatur, im Pfarreisaal St. Ursen (Propsteigasse 10, 4500 Solothurn) eine Einführung zum Stück.
Wir besuchen Einführung und Stück zusammen mit Studierenden vom aki-Bern, von horizonte-Luzern und der kug-Basel.

Kosten: 20.00 CHF für Nicht-Verdienende und 40.00 CHF für Verdienende. (Inbegriffen sind Kosten für das Billett "Zürich-Solothurn retour" und das Theater-Billett.)
Mitnehmen: Lunch fürs Abendessen
Treffpunkt: 16.50 Uhr im HB Zürich am Beginn des entsprechenden Geleises (der Zug Richtung Solothurn fährt um 17.03 Uhr los)
Anmeldung: bis Sonntagnacht, 15. Oktober 2017 bei franz-xaver.hiestand@aki-zh.ch

Weiterführende Hinweise:
https://www.tobs.ch/de/schauspiel/stuecke/stueck/prod/305/
https://nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=14358:das-heilige-experiment-katharina-rupp-graebt-am-theater-biel-solothurn-fritz-hochwaelders-schon-fast-vergessenes-stueck-aus-und-birgt-einen-schatz&catid=38:die-nachtkritik-k&Itemid=40
https://www.stimme-der-kritik.org/727.html