aki Katholisches Akademikerhaus
SemesterthemaSpiritualitätGeselligesKulturBeratungVeranstaltungenHaus akiÜber unsKontakt
 
 

Weg zur Mitte - In den Ranft zu Niklaus von Flüe

Samstag, 9. September 2017, bis Sonntag, 10. September 2017

Ort: aki, Hirschengraben 86, 8001 Zürich

2017-09-09: Weg zur Mitte - In den Ranft zu Niklaus von Flüe

Wir treffen uns mit Studierenden der evangelischen und katholischen Hochschulgemeinden der ganzen Schweiz in der Mitte unseres Landes, im Flüeli Ranft. Ob mit Velo, Bus, Bahn oder zu Fuss: Wir sind unterwegs und beschäftigen uns im Rahmen des Jubiläums "600 Jahre Niklaus von Flüe" mit diesem herausragenden Menschen. In wichtigen Pulikationen zum Jubiläumsjahr wird er "Mystiker, Mittler, Mensch" genannt. Er gilt als politischer Heiliger und Friedensstifter. Seine Autorität war bezwingend, seine Sprache elementar einfach. Indem wir uns mit ihm auseinandersetzen, kommen auch wir unserer eigenen Mitte näher.

Nach einem erfolgreichen Leben in Beruf, Familie und Gesellschaft zog Niklaus von Flüe (1417-1487) mit 50 Jahren in den nahegelegenen Ranft beim Flüeli im Kanton Obwalden. Dort lebte er 20 Jahre, betete, fastete, dachte nach und empfing mehr und mehr Besucher. Der Einsiedler berührte die Menschen seiner Zeit in ihrem Innersten. Aus nah und fern reisten Männer und Frauen herbei, um sich von Bruder Klaus, wie er nun genannt wurde, beraten und stärken zu lassen. Bis heute hält diese Verbundenheit und Kraft an. Niklaus von Flüe gehört zu den wirkmächtigsten Leitfiguren der Schweiz. Er ist auch heute ein Vorbild als Mystiker, Politiker und Mensch mit seinen Stärken und Schwächen.

Das Gedenkjahr bietet die Gelegenheit, Niklaus von Flües Persönlichkeit und seine zeitlosen Kernbotschaften neu zu entdecken. Ist seine versöhnende Vermittlertätigkeit nicht gerade jetzt besonders notwendig, in unserer individualisierten und oft auf Eigennutz fokussierten Gesellschaft? Als Mittler zwischen Sprach- und Kulturregionen, zwischen Konfessionen und Menschen aus aller Welt? Niklaus von Flüe hat uns zu aktuellen Herausforderungen viel zu sagen. Nutzen wir die Chance zu einem spannenden und fruchtbaren Dialog mit einem der bedeutendsten Mystiker, Mittler und Menschen.

Treffpunkt: 08.50 Uhr beim Treffpunkt im HB Zürich (Abfahrt: 09.04 Uhr Richtung Luzern)
Mitnehmen: Schlafsack etc., Billett "Zürich-Flüeli Ranft, St. Dorothea" retour (Kauft also die Bahn-Billette selbst. Wir erstatten Euch danach die Billett-Kosten.)
Kosten für das Wochenende: 50.00 Fr. pro Person
Anmeldung: bis Freitagmittag, 8. September 2017, bei: info@aki-zh.ch

Programm:

Samstag, 9. September 2017
11.30 Uhr: ankommen, sich kennenlernen
12.15 Uhr: Mittagessen
14.00 Uhr workshops
workshop 1: Niklaus von Flüe - Der Nationalheilige? Ökumenische und politische Perspektiven (Markus Anker, St. Gallen)
workshop 2: Niklaus von Flüe, der Aussteiger. Präsentation und Diskussion des Buches von Luke Gasser "Niklaus von Flüe - Und essen mag er auch nicht mehr" (Martin Bergers, Fribourg)
workshop 3: Niklaus von Flüe als Mystiker (Meditationstuch) (Thomas Reschke, St. Gallen)
16.15 Uhr: Tour mit Dr. Roland Gröbli: Dorf, Wohnhaus von Niklaus von Flüe und Ranft
18.15 Uhr: Rückweg über Schluchtenweg - Pax - zur Kapelle Flüeli
19.00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in der Kapelle Flüeli
20.00 Uhr: Abendessen
21.15 Uhr: Abendprogramm am Feuer

Sonntag, 10. September 2017
07.30 Uhr: Frühstück
09.00 Uhr: Spaziergang nach Sachseln
10.00 Uhr: Teilnahme am katholischen Gottesdienst in Sachseln
10.50 Uhr: Abschluss und Essensausgabe im Pfarreiheim Sachseln
11.20 Uhr: Abreise