aki Katholisches Akademikerhaus
SemesterthemaSpiritualitätGeselligesKulturBeratungVeranstaltungenHaus akiÜber unsKontakt
 
 

Lichtstern im Baum

Spiritualität, Lyrik & Musik

Freitag, 3. November 2017, 19:30 Uhr

Ort: aki, Hirschengraben 86, 8001 Zürich

2017-11-03: Lichtstern im Baum

Jürgen Heinen spricht über die Symbolkraft der Bäume, aus ihrem Gedichtband «Im Herzen der Stille» liest Mariana Fedorova Baumgedichte, und Elisabeth Schöniger spielt auf einer Voice Flute Préludes von Jacques-Martin Hotteterre.

Wir verweisen auch auf den folgenden Artikel, der in der Quartierzeitschrift "Fluntermer" vom 25. Oktober auf Seite 10 erschienen ist (https://www.fluntermer.ch/epaper):

"Unter Freunden

Ein Abend voller Spiritualität, Lyrik und Musik feiert Bäume mit Wort und Klang. Was dabei herauskommt, wenn sich ein Pfarrer, eine Dichterin und eine Musikerin zusammentun.

sanft
die Wang
an die Rinde
der Linde
legen

Die Dichterin und Malerin Mariana Fedorova hat ein ganz besonderes Verhältnis zu Bäumen: 'An vielen Orten in Zürich stehen wunderschöne alte Bäume, an denen Menschen, Vögel und Eichhörnchen gleichsam ihre Freude haben', sagt die Künstlerin der leisen Töne, deren Biografie von der Lyrik getaktet scheint. Der mittelalterliche Mystiker Iacopone da Todi, Dostojewski, Puschkin, Tolstoi, aber auch der russiche Romantiker Michail Jurjewitsch Lermontow haben sie auf ihrem Lebensweg aus der Slowakei über München nach Zürich begleitet.

den Erzählungen
der Äste
lauschen

Lauschen - den Gedichten Fedorovas, den Ausführungen von Pfarrer Jürgen Heinen über die spirituelle Kraft der Bäume, den Klängen einer Voice Flute, gespielt von der Kirchenmusikerin Elisabeth Schöniger - kann man am 3. November bei 'Lichtstern im Baum - Spiritualität, Lyrik & Musik'.

sich berühren
lassen
spüren

Schreiben bedeutete für sie innehalten, wahrnehmen, mitfühlen, erklärt Fedorova. Ihre Gedichte seien eine Einladung, sich auf die 'wundersame, manchmal auch schmerzliche Märchenhaftigkeit des Lebens' einzulassen. Vom französischen Barockkomponisten Jacques-Martin Hotteterre stammen die 'Préludes', die den Anlass umrahmen."