Mehr

Unser Haus steht weiterhin allen Studierenden der Zürcher Hochschulen offen und will besonders in diesem aussergewöhnlichen Semester ein Ort der Begegnung, des Rückzugs, des Lernens und Diskutierens sein. Ein abwechslungsreiches Programm, kraftspendende Ruhemomente und wohltuende Gemeinschaft erwarten Euch hier. Unter dem Titel «Mehr» fragen wir an unseren Veranstaltungen nach dem, was uns motiviert und antreibt, nach dem, was uns die Ruhe nehmen kann und manchmal das Weniger, die Einfachheit und Befreiung von Zwängen suchen lässt.

Demnächst im aki

Keine Veranstaltung gefunden

aki aktuell

Stand 29.10.2020 – 7:00 Uhr

Unser Schutzkonzept zum Download

Das Gesprächsangebot besteht weiterhin (auch online oder via Telefon; mehr dazu).

Lernplätze sind verfügbar im Haus.

Haus: Es gelten die regulären Öffnungszeiten.

Durchgang zur ETH geschlossen.

Garten: Bei trockenem Wetter geöffnet von 11 – 17 Uhr.

Eucharistiefeier über Mittag: Mo – Do, 12 Uhr.

Adventsblog

Gedanken und Geschichten
zu den Tageslesungen der Adventszeit und zum Thema «Anbruch»

5. Dezember

5. Dezember

In der heutigen Lesung hören wir vom Propheten Jesaja folgendes: «Deine Ohren werden ein Wort hinter dir hören: Dies ist der Weg, geht ihn, auch wenn ihr nach rechts oder links abbiegen wolltet» (Jes 30,21). Mit dem «Wort» hier ist Gottes Wort gemeint. Da Gott uns...

4. Dezember

4. Dezember

Im heutigen Evangelium bitten zwei Blinde Jesus darum, ihnen die Augen zu öffnen. Was würden wir heute sehen, wenn Jesus uns von unserer Blindheit heilen würde? Vielleicht die Eltern in der Nachbarschaft, die sich grämen, weil sie nicht das Geld aufbringen können, um...

3. Dezember

3. Dezember

Lebensstürme Immer wieder geraten wir in Lebensstürme. Stürme, in denen Beziehungen in Brüche gehen; Stürme, in denen wir in Studium und Arbeit überfordert sind; Stürme, in denen wir auf die Zerrissenheit dieser Welt schauen und uns ohnmächtig fühlen; Stürme in denen…...

Kleidung – eine Bekenntnisfrage

Zehn Monate lang schmückte diese Ausstellung zu «Glaube, Stil und Identität» die Wände des aki. Sie widmete sich Fragen wie: Wie wirkt sich der Glaube auf unseren Kleidungstil aus? Wie konstruieren wir durch Mode unsere Identität? Sechs Angehörige aus verschiedenen Religionsgemeinschaften gaben uns in kurzen Texten einen persönlichen Einblick in ihre Kultur und erzählten wie ihre Überzeugung die Kleider- und Schmuckwahl beeinflusst. Zum Abschied der Ausstellung sammelte Ewelina Bajor, Praktikantin im aki, einige Eindrücke von Betrachterinnen und Betrachtern.

Ruheoase im Studialltag.

Im Herzen der Stadt.

 

Gemeinschaft pflegen, zusammen lernen, Gehör finden, über aktuelle Themen und grosse Fragen nachdenken, Spiritualität vertiefen, sich gemeinsam für andere engagieren. Besuche uns gleich unterhalb der ETH-Mensa, neben der Polybahn!

Das aki-TeamÜber das aki