Wiedereröffnung am 27. November!

Herzlich willkommen im neu-renovierten aki. Sehr viele Menschen haben dazu beigetragen, dass das aki weiterhin eine katholisch fundierte Schnittstelle sein kann zwischen Wissenschaft, Forschung, Religion, Bildung, Kultur und Zivilgesellschaft. Sie haben überlegt, wie ein Haus aussehen soll, das geprägt ist von einem christlich-humanistischen Menschenbild, sensibel bleibt für soziale und psychische Nöte und vor allem freundlich, einladend und gewinnend wirkt. Sie haben gedacht und geplant, gestritten und geheult, beraten und gehandelt, gebetet und losgelassen, finanziert und vor allem immer wieder selbst Hand angelegt.

Demnächst im aki

Keine Veranstaltung gefunden

Magis-Gruppen

Gemeinschaft, Gebet, Ermutigung für die Suche nach dem Mehr (lat. magis) im eigenen Leben. Magis-Gruppen (3-7 Pers.) erkunden und pflegen die ignatianische Spiritualität vor allem in Form des Tagesrückblicks, der Schriftbetrachtung und dem gemeinsamen Üben in der sog. «Unterscheidung der Geister». Jede Gruppe gestaltet ihre Treffen selbst. So können auch Spieleabende, gemeinsames Essen, Musizieren, Singen, Lesen oder Diskutieren dazugehören. Hast Du nach so einer Kleingruppe gesucht? Hast Du Fragen und möchtest mehr erfahren? Dann melde Dich bei uns!

Ruheoase im Studialltag.

Im Herzen der Stadt.

 

Gemeinschaft pflegen, zusammen lernen, Gehör finden, über aktuelle Themen und grosse Fragen nachdenken, Spiritualität vertiefen, sich gemeinsam für andere engagieren. Besuche uns im aki-Garten gleich unterhalb der ETH-Mensa, neben der Polybahn!

Das aki-TeamÜber das aki