Home Events FRANK V. – Theateraufführung (Dernière)

Datum

16. Jun 2021
Expired!

Uhrzeit

20:30

Zielgruppen

Öffentlich,
Studierende

FRANK V. – Theateraufführung (Dernière)

«FRANK V. Komödie einer Privatbank» von Friedrich Dürrenmatt

Theater im aki will zum Wesen des Menschen, zum Mysterium seiner Existenz vordringen.
Im aki-Jahreslauf ist es eine besondere Zeit, wenn die akitiv-Aufführungen das Haus prägen. Dann lebt das Gebäude von anderen Geräuschen. Die Öffnungszeiten verschieben sich. Theater im aki schielt nicht nach dem raschen Erfolg, dem modischen Trend oder der Sensation. Es will zum Wesen des Menschen vordringen, zum Abenteuer und Mysterium seiner Existenz. Das aki versteht sich als Lebens- und Entwicklungsraum. Ein glaubwürdiges, kämpferisches, am geistigen Menschen orientiertes Theater, das grossen Wert legt auf das Ringen im Team, soll darin einen festen Platz einnehmen. Die Fragen, woher der Mensch stammt und wohin er geht, sind Urthemen der menschlichen Existenz, sind existenzielle Sinnfragen. Sie besitzen eine spirituelle Dimension. Das aki will Theater ermöglichen, welches sich diesen Fragen öffnet und sie eindringlich stellt.

Heuer gibt das Theater akitiv unter der Regie von Jessica Matzig Friedrich Dürrenmatts «FRANK V. Kömödie einer Privatbank». Die jungen Laienschauspielerinnen und -schauspieler wollen dem Publikum im aki-Garten einen hinreissenden Abend schenken.

Heuer gibt das Theater akitiv unter der Regie von Jessica Matzig Friedrich Dürrenmatts «FRANK V. Kömödie einer Privatbank».

Stimmen zum Stück
Aschi Rutz von der Katholischen Kirche im Kanton Zürich berichtet über die Hintergründe der Aufführung.
Und Anselm Gruber war an der Première dabei und schreibt:
„Das akitiv gewährt uns einen sehr kurzweiligen Einblick hinter die Kulissen der Privatbank von Frank dem V. Das Publikum wird Zeuge, wie Frank V. und seine Mitarbeiter die Bank verzweifelt und mit allen verfügbaren Mitteln vor dem Untergang bewahren wollen.
Die Charaktere versuchen dabei mit berufsmässigem Eifer, mittels Mord und Betrug ihre Scherflein ins Trockene zu bringen, um am Ende selber als die Betrogenen dazustehen. Den Schauspielerinnen und Schauspielern gelingt es, die verschiedenen Persönlichkeiten im Stück sehr menschlich darzustellen. Als Menschen mit der Hoffnung auf ein gutes und erfülltes Leben, jedoch mit der Überzeugung, dass sich dieses Ziel nur mit unlauteren Mitteln erreichen lässt.
Die Rechnung, „das Böse“ als unausweichliches Übel um des Guten willens in Kauf zu nehmen, geht am Ende nicht auf. Dürrenmatt stattet jedoch die Charaktere mit so vielen witzigen Eigenschaften aus, dass das Publikum des Öfteren herzlich über deren Machenschaften lachen muss. Die zahlreichen musikalischen Einlagen rahmen die Handlung kunstvoll ein.“

«Frank V.» ist eine Freilichtaufführung und findet nur bei gutem Wetter statt. Auf der Webseite werdet Ihr bis 16 Uhr über das Stattfinden der Veranstaltung informiert.

Die Tickets können unter diesem Link reserviert und bis spätestens 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Kasse abgeholt werden.
Normalpreis: CHF 25.00
Lehrlinge/Studenten/AHV: CHF 12.00
Nur BARZAHLUNG möglich.