Ein erster Augenschein

10. Oktober 2022

Nach 4 Jahren Planungs- und Umsetzungszeit befindet sich das aki-Umbauprojekt in der Endphase. Als Zeichen der Wertschätzung und des Dankes gegenüber Architekt*innen, Planer*innen, Bauleuten und Handwerkern hat am Samstag vor 2 Wochen mitten im Garten ein kleines Fest stattgefunden.

Und anlässlich der jährlichen Versammlung der Freundinnen und Freude des aki waren am Sonntag die Mitglieder eingeladen, einen «Ersten Augenschein» im aki zu nehmen. Nicht einmal der Regen hatte eine Chance, die gute Laune und die Freude an der Besichtigung des fast fertigen aki zu mildern.

Auf diesem Weg möchten wir Euch allen, die Ihr nicht mit dabei sein konntet, die Gelegenheit geben, einen «Ersten Augenschein» vor, mitten und in der Endphase des aki-Umbaus zu erhalten. Ab Ende Oktober seid Ihr herzlich eingeladen, Euch selber ein Bild vom neu gewandeten aki zu machen.

Mit grossem Engagement und viel Herzblut haben wir versucht, einen Rahmen zu schaffen, der die Verschiedenheit und Vielfalt der ein und aus gehenden Gäste zusammenhält und es möglich macht, einander mit Respekt und Interesse zu begegnen, ganz dem Geist des Hauses entsprechend. Hier sollen angeregte, ja hitzige Diskussionen, intensives Lernen wie auch Lachen, Gesang und Gebet in einem guten ausgewogenen Ambiente stattfinden.

In den nächsten Wochen und Monaten werden wir das aki neu einrichten und beleben. An Euch allen, die Ihr ab Ende Oktober im aki wieder ein und aus gehen werdet, wird es liegen, das aki zu beseelen. Ihr habt die Chance und Möglichkeit, den Odem im aki mitzugestalten. Es liegt an Euch, Einfluss zu nehmen und die Wege so vorzubereiten, dass sich auch die nächsten Generationen im aki willkommen fühlen werden.

Von Herzen und im Sinne des Liedes aus Taizé

Rachel Philipona

 

Die folgenden Mini-Galerien zeigen Dir verschiedene Blicke auf die jeweils selbe Räumlichkeit – vor, während und nach dem Umbau.