Ein Haus im Wandel

Unser Umbau-Blog

Ein Licht geht auf in der Kapelle

Ein Licht geht auf in der Kapelle

Noch klingen die bildreichen Worte von Weihnachten in uns nach: «ein Licht strahlt auf...», «das Licht leuchtet in der Finsternis...». Und prompt weihnachtet es auch in der aki-Kapelle: Das Oblicht, das künftig die Lichtgestaltung des Raumes prägen wird, wurde freigelegt. Da lichtet sich auch gleich in uns etwas und stärkt die Vorfreude auf die Wiedereröffnung des aki im Herbst. (Sogar ein Engel blick nun von oben in die Kapelle hinein. Findest Du ihn?)

„Wir sind wie Nomaden, die sich anpassen“

„Wir sind wie Nomaden, die sich anpassen“

Mitten im aki-Garten bietet uns die Jurte, ein Nomadenzelt, Schutz vor Wind und Kälte, wenn das Beisammensein im Garten aufgrund der Temperaturen nicht mehr möglich ist. Sie symbolisiert das, was wir im aki momentan leben: die Anpassungsfähigkeit und Spontanität in einer Übergangszeit, in der wir darauf warten, das aki-Haus wieder bewohnen zu können. Bereichernd zu entdecken ist auch, dass weniger mehr sein kann - die Freude, dass man auch in Zeiten, in denen eine Lösungsfindung schwierig scheint, neue Wegen finden und unvergessliche Momente erleben kann. Wer schon einmal in unserer Jurte war, kann dies sicherlich bezeugen.  

Kein Protz!

Kein Protz!

Kein Protz und auch keine versteckte Provokation, die Kamine auf dem aki-Dach.  Pure Notwendigkeit. Die Kamine müssen den Vorschriften entsprechend dimensioniert sein. Zum einem im Querschnitt auf die neuen Luftmengen angepasst, zum anderen in der Höhe gemäss den Bauvorschriften. Doch nutzen wir hier gerne die Gelegenheit, um zu betonen, wie wir das aki sehen, nämlich als Begegnungsstätte vieler Kulturen, als Denkplatz und interreligiöser Gebetsort. An zentraler Lage zwischen HB Zürich und Hochschulquartier soll das aki die nächsten Jahrzehnte Schnittstelle zwischen Kultur, Wissenschaft, Forschung, Religion, Bildung und Zivilgesellschaft bleiben.  

So unterstützen Sie den Umbau

Benefizkonzerte

Eindrücke

Zeitreise

Kapelle 2021

Kapelle 2021

Kapelle 2021

Kapelle 2021

Kapelle 1930

1. Stock 20. Januar 2022

1. Stock 5. Dezember 2021

1. Stock 1. November 2021

1. Stock 15. Oktober 2021

1. Stock 1. Oktober 2021

1. Stock September 2021

1. Stock August 2021

1. Stock Juli 2021

1. Stock Juli 2021

1. Stock Juni 2021

Cafeteria 20. Januar 2022

Cafeteria August 2021

Cafeteria Juli 2021

Cafeteria Juni 2021

Frontansicht 20. Januar 2022

Frontansicht August 2021

Frontansicht Juli 2021

Frontansicht Juli 2021

Frontansicht Mai 2021

Das passiert gerade:

7.2

Montage PV-Anlage

 

!

27.1

Produktion Storen

 

 

!

13.1

Inbetriebnahme Baustellen-heizung

 

 

«Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten…»

«Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,

an keinem wie an einer Heimat hängen.»

Hermann Hesse

 

Liebe Mitglieder des Freundevereins, liebe Gönnerinnen und Gönner, und alle, die dem aki zugetan sind: Mit diesem Stück möchten wir Ihnen für Ihre Unterstützung herzlich danken! Wir freuen uns, Sie im 3. Quartal 2022 im aki wieder begrüssen zu dürfen. Auf unserer Umbauseite werden wir Sie laufend über den Stand der Arbeiten auf dem Laufenden halten.

Mit herzlichen Grüssen

Rachel Philipona
Betriebsleitung aki
Bauherrenvertretung

Gedicht: Courtney A. Walsh (PDF)

Vorgetragen von: Sebastián Guerrero

Musik: «Da berühren sich Himmel und Erde»

Gespielt von: Heike Schäfer (Kontrabass), Hanna Meister (Piano)

Countdown bis zur Wiedereröffnung

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Quelle Icons: https://flaticon.com.